Beratungskonzept

 

Die gesetzlichen Pflichten …

Für den Mittelständler stellt die Pflicht zur Abgabe von Vor­an­mel­dun­gen und Steu­er­­­­erklärungen, Meldungen an Sozial­versicherungsträger, Statistiken etc. ein leidiges, kostenträchtiges und zeit­auf­wen­diges Übel dar.

Das komplexe Steuer- und Abgaben­system mit seinen ständigen Änderungen und einer unein­heitlichen Recht­spre­chung führt nicht selten dazu, dass Ge­wer­be­­trei­ben­de und Frei­berufler die end­gültige Steuerlast eines Sach­verhaltes erst nach Durchführung eines „Kuh­handels“ mit der Betriebs­prüfung, fünf, sechs Jahre nach seiner Verwirk­lichung erfahren.

Hohe Verwaltungs­kosten und finanzielle Planungs­­unsicherheit sind die Folge und daher auch Kopf­­schütteln und Resig­nation vor einem System, in welchem eine immer größere Zahl an „Verwaltern“ von immer weniger produktiven „Schultern“ ernährt wird.


… optimal erfüllen …

Wenn wir unser grundlegendes „Hand­werk“ aus­üben, beispielsweise die Finanz- und Lohn­­buch­haltung, Jahres­ab­schlüsse oder Steuer­erklärungen erstellen, dann zählen zunächst auch wir zu den Nutz­nießern die­ser unter­nehmer­feindlichen Rahmen­bedingungen - dessen sind wir uns bewusst.

Insofern geht es uns einerseits darum, unserer Mandant­schaft zu er­träg­lichen Gebühren „den Rücken frei zu halten“ und Sicher­heit durch ein jederzeit verläss­liches, genaues, fehlerfreies und pünkt­liches Ab­arbeiten dieser gesetz­lichen Pflichten zu verschaffen.


... und daraus mit einfachen Mitteln ...

Die Steuerberaterkanzlei Dr. Kühneck tut jedoch weitaus mehr: Wir verstehen uns als aktive persön­liche Berater und Helfer bei der Aus­gestaltung der wirt­schaft­lichen und finanziellen Zukunft der von uns betreuten zumeist kleinen und mittel­großen Gewerbetreibenden und Frei­beruf­lern verschiedener Rechts­formen. Auf Basis ihrer Ziel­setzungen richten wir den Blick mit ihnen gemein­sam konsequent nach vorn.

Kernansatz ist hierbei, sich das Erfüllen der gesetzlichen Buch­füh­rungs­­pflich­ten in mehrerlei Hinsicht für interne betriebs­wirt­schaft­liche Zwecke zu Nutze zu machen: Einmal konzipiert, dient Ihnen Ihre Buchführung allmonatlich mit wenigen zusätz­lichen Hand­griffen zu­gleich als effizientes Instrument der Unter­nehmens­führung. Es


... großen wirtschaft­lichen Nutzen ziehen ...

  • bildet die Stärken und Schwächen ihres Unternehmens ab,
  • dient als Leistungsmaßstab,
  • hilft Risiken und Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen,
  • wird Grundlage für Ihre Ertrags- und Liquiditätsplanungen sowie zukünf­tige Inves­titions- und Personal­ent­scheidungen,
  • verbessert ihr Rating.

 

Mit viel Know-How, sehr guten Kontakten und hohem persönlichen Engagement stehen wir Ihnen, auch wenn es mal „richtig brennen sollte“, mit Rat und Tat zur Seite. Dies gewähr­leisten wir über


... zeitgemäß, aktuell, unternehmer­freundlich!

  • jederzeitige mobile Erreichbarkeit,
  • persönliche Sprechzeiten außerhalb Ihrer Kerngeschäftszeiten,
  • stete persönliche Beratung beim Mandanten vor Ort,
  • modernste EDV-Ausstattung,
  • ständige Weiterbildung sowie
  • ein hochrangiges interdisziplinäres Netzwerk.

 

Für viele Mandanten stellen wir das „finan­zielle Gewissen“ dar. Wir pla­nen nicht nur für sie, sondern

  • hinterfragen auch bei unangenehmen Themen,
  • warnen lieber zu oft als zu selten,
  • erinnern, bevor es zu spät ist,
  • kritisieren sie daher auch bisweilen sehr deutlich und
  • lassen uns hierbei sehr gern auch mal eines Besseren belehren.

 

Letztlich sind wir erst zufrieden, wenn Sie und Ihre Angehörigen ruhig schlafen und sich voll und ganz auf Ihr eigentliches Geschäft kon­zen­trie­ren können.